Plötzliche Downtimes im HabboCX

Die Habbo Retroszene ist bekanntlich - zumindest gerade im deutschen Raum - in einer Art Sinkflug. Es gibt nur noch wenige Retrohotels welche mit der Zeit gehen, sich Gedanken zum Hotelalltag machen, neue Möbelstücke und Raritäten tagtäglich einbauen oder aktiv mit der Community zusammenarbeiten.


B0q1CaA.pngDer Aufbau von HabboCX

Das HabboCX ist seit 2012, unter der Leitung von Privileg, in die Szene eingetaucht und hat für eine sehr lange Zeit als Gigant mitwirken können. Der konditionelle Abstieg von HabboCX, welcher in den meisten Fällen durch technische Probleme zu verantworten war, machte sich schnell bemerkbar:

Die Userzahlen sanken auf ein Rekordtief, bestimmte Aktivitäten seitens CX wurden nicht mehr weitergeführt und viele Hotelneustart’s blieben den Usern nicht erspart. Eine wirkliche Stellungnahme blieb in den meisten Fällen aus. Außerdem wurden viele Features, welche hauptsächlich über die Homepage erwerbar waren, deaktiviert, versprochene neue Funktionen nicht oder neue Kleidungsstücke sowie Möbel gar nicht implementiert.


NNs88K6hpvedHnwurDKB0WTmm-mh1W-CiYc1ngFTcz_XpB-Y6QgS3KwWP9OkyRbLnMS1g91QNU8jTete8vvupcSwasO6g6VYJRp5If17rTaIjt7jntEHSLIZ7TeDv-bqtbxloNQzErste Veränderungen

Das Retrohotel reagierte nach einer langen Zeit auf den Hilfeschrei der Community und wollte einlenken. Es wurde ein “großes Update” seitens der Leitung bekannt gegeben.. Naja, was bedeutet bekannt gegeben? Viele wirkliche Neuerungen wurden dem User allgemein verschwiegen. Wirkliche Punkte, welche man aus der Seite früher entnehmen konnte, beliefen sich auf eine Besserung in den Punkten “Downtimes, Lags” sowie dem Fixx zum altbekannten Raumbugg, welcher ermöglichte, durch diverse Möbelstücke zu wandern und somit Hindernisse zu umqueren.


bIS6jut.png



Die Werbekampagne von HabboCX war im Prinzip selbst zu erklären:

Auf der einen Seite gab es ein Statement, welches besagte, dass viele neue Updates auf den User warteten und nun aktiv an den Problemen gearbeitet wird. Hier kommt jedoch die andere Seite: Die Bedinung. Das Update sollte nicht einfach so im Hotel eingefügt werden, welches vielleicht sogar eine gewisse Userzahl weiterhin im Hotel hätte halten können - Die User wurden zum “MitMach”-Teil der Kampagne “eingeladen” - Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. Es war die Aufgabe der Community, andere User von dem Spektakel des HabboCX’s zu berichten und die frohe Kunde zu verbreiten. Hätte die Community bis zum Ende des Oktobers 2018 kontinuierlich 150 User am Tag geschafft, so wäre das Update versprochen online gekommen. Die Meinungen hierzu waren zwiegespalten.


So waren einige der Meinung, dass das Hotel hiermit ein offizielles Statement zur Besserung der Hotelatmosphäre setzen möchte, die anderen gingen eher in die Richtung der Vertuschung:


“Hiermit beweist man ganz klar, dass das HabboCX von einem eigentlichen Problem ablenkt: (...) Es vergammelt förmlich.”

So war für eine längere Zeit die Frage über das vermeintliche Update im Raum, bis schließlich klar wurde, dass die gesetzte Marke niemals erreicht werden könnte. Und so lief HabboCX in einer Art “Leerlauf” weiter in der Szene herum.


Der Umschung

Man konnte keine neuen Aktivitäten seitens HabboCX erfassen. Seit der Werbekampagne, welche im Jahre 2018 gestartet hatte, blieben wirkliche Besserungen aus. Es machte den Eindruck als wäre das CX nie wirklich anwesend gewesen. Doch dann kam die große Wende: Am 03.03.2019 erschien eine neue Index mit einer Nachricht von Paedejack, des ehemaligen Technikers von HabboCX.


7Ebp8Mn.png


Einige Stunden nach dieser Änderung verabschiedete sich Paedejack scheinbar auch von seiner Internetpräsenz und löschte seinen Discordaccount:


3Xw8mTZa63OEnVP9BXSse4yq16IASodQAPgOXVjixf8_xLheLzp1w_z6IvLThE-ZIwECbLYGAIrJ8q998cn_7S1urXFvg5181P-Rd-1fJ4emjDGx7cNVwdpzOkCcdXnGMD8JRFzv

nRCSfXBsC6N6n1mh5BuralB-sgckN4VniduVGa4YHJZNdHNY3Op9_x8Q5m-azG2Ouz30KAsEAbNgtVOriNVtAs-u3YDfMhvFObVFyCCg7Gbks6NImuL2wxOHGnL7JG-3f2mOzSJE


Ein Grund hierfür könnte sein, dass er scheinbar alleine entschieden hatte, dass HabboCX zu schließen, ohne eine wirkliche Vereinbarung mit Privileg, dem HabboCX Besitzer, geschlossen zu haben. So ist die logische Schlussfolgerung darauf, dass das CX nach mehreren Stunden wieder online war.


Aufeinmal steht alles.. Kopf

Paedejack hat sich nicht vollständig von dem Hotel lösen können. Ein Account im HabboCX wurde mit dem Usernamen "Paede-Jack" erstellt und wird angeblich vom ehemaligen Techniker gesteuert. Der Grund, weswegen der Account angelegt wurde, sei die Löschung des alten Hauptaccount's.


HTdpYbYAlnOkLx7zfWGASsU2MceAlkEicltpVFW7kYSoWW0OUeUd44gA_qvU6bzpvHdiZnGLvJqvMkdc_bYyJkgS5yZukh7WPH1PPaSHtdp-0bUTigI2v3j79Fb5CbdLGoK310Vd


Eine Bestätigung, dass es sich hierbei um den echten Paedejack handelt, gibt es nicht. Vermutungen können hierbei nur nach den Ereignissen getroffen werden, welche im folgenden geschildert werden. Mit wirren Nachrichten schreibt der User "Paede-Jack" in den Raum und versucht die User aus dem Hotel zu vergraulen. Seine wirkliche Mission ist hierbei - auch für viele andere Besucher des Hotels - nicht greifbar und unverständlich.


hMmDwm7KRi18EPu0YtDA688i270naDn7Hni5yycQDU1111P2HYvrvkTyrLNZSo3Tt_l6ob-_F9uRaAyG-yzx6u3y2qXT2kY9orunbKR6ZMpQCvUQMzy4gXQ6_-gYwsRkdG05ObqV


lonrBWaNFuZczxSwJA62Bigsm2KnA1sjTzF9eSTN3FBlhfY14XXF0z46lkOG7ic3wwPU7rg86yCTAASA_HFfzs6AbB8B0DNOf3WkMp7rzXuJeL-T78jWiPXhfE95XjzKdcuHNPEm


Die Vermutung, nur ein paar leere Worte in den Raum zu schreiben, wurde immer höher. Bis folgendes passierte:


h9Py6PshrRejkCHKE1bOM9-2p6XCOPxki8FIxhgQI-TNOWoLvDSGDzSXzsO2jTw8AIiaXmmTSbJXZHsyzW1N7fj_TQ215hjuNhw2dffSO9WSXvDWuDk3IV1_EI8nblwMSlCS0xZS



v5uyiU_A8hooWeQhV-VLYVaeLUU8sgU1VeKuEyWPPgBeorgPv63QbdM2QW61anaRLaLBcCYa-4OfA4zGa4eKR53fzBxh56XfnmDenDbvYwev8EGISRWLmiBY6u1Dnf8d1GnZ7J78





Das Popcorn darf nun aus der Pfanne genommen werden: Wenige Minuten später war das Hotel für eine kurze Zeit offline. Ob der ehemalige Techniker bestimmte Backdoors eingebaut oder gar die ganzen Daten noch im Besitz hat steht noch im Raum. Solche Downtimes sind durch Insider aus dem HabboCX, welche dort desöfteren spielen, Alltag.








TEYF8jIsz9kvUhqegtOHgtmT78Fx1Yxf06AevmGuS3D--FznmuUT69hlAQK49tUahocPFfMCRJE56Od2GaOa8UWKRQ1tD1ZCGK105tT8Huj7LvSlcG5ujhvTte3lEETsWw3VMq1b


Downtimes, welche von Paedejack bewusst hervorgehen und

welche in den Räumen meist so kommentiert werden:






pdfMPuC8GOwlVZkXxnJ-CPamyVeuCvpGHOJ7vO0RHTW1ccPfluzBwCne1hflDvMOQSWbIzt3SWh86AEIS2Nrzjg6vIYCPOow9mRbeofmTsOXxUqlhqtBagGimUwVMCrQl9GrpB1b






hAUel0QEFc-ETA2lOOT_p3J3L1vVD6mq3awnt99SrfmWVBMd1lRsw2ALS7EMmSfWBFGmS4x6xq4jbWgpLiw54znLyrT39QJoNusKVgLUipWLzSVq1a_R4R95GAsRB-FH9qW9rmngDie Insider verraten uns, dass das CX weitere Umbauarbeiten am Wochenende aufgrund der Problematik mit Paedejack plant. Es ist jedoch nicht nur die Rede von Wartungsarbeiten, welche auf das Verhalten von Paedejack zurück zuweisen sind. Viele sollen wohl von einem Update gehört haben, welches auch in nächster Zeit online kommen sollte.







zgSS0FHn6HAXKd_odjtmf7ZzWkPeKNK3EYBj8GyB9uDRlDNz-NZcony5jEGmdZPp9JdJ-TgXQN03WHNghldhnEFB03aM0d38ybfW1O9DS2vsiNWqhIFZkDdxAWyPH_sizsy3cGSRDas HabboCX erwartet scheinbar eine Veränderung. Ob es sich hierbei um ein eventuell neues

Content, eine neue Werbestrategie oder ob es sich hierbei um die Oktober 2018 Updates handelt,

welche vorher angepriesen wurden, wurde nicht genannt. Jedenfalls ist und bleibt vorerst das Kindergarten Spektakel, aus der Sicht von Paedejack und der Leitung bestehen. Eine scheinbare düstere Stimmung beim ehemaligen Techniker scheint hierbei nur gekommen zu sein, da das Hotel weiterhin geöffnet geblieben ist.



pRhzESU.pngDas Browsergame „Habbo“ ist und bleibt ein wichtiges Kommunikationsmittel für viele Teenager und junge Erwachsene. Wieso und weshalb sich das Retrohotel um 180° gedreht hat ist und bleibt für viele eine Umstimmigkeit in sich - die private Sachlage zwischen dem HabboCX Besitzer Privileg und dem ehemaligen Techniker stehen uns nicht zur Verfügung. Fakt ist jedoch, dass der berüchtigte User seine Freizeit opfert, um das Hotel in einen schlechten Schatten zu stellen und dieses auch in ferner Zukunft - eventuell auch nach dem Update - zu sabotieren. Fraglich ist ebenfalls, wie es weiter im CX gehen soll. Schließlich war Paedejack dort als einziger Techniker wirklich aktiv und hat dort viele Bugs beheben können. Ob es eventuelle Updates in den nächsten Tagen oder eine weitere Geisterfahrt für die betroffenen geben wird, bleibt offen. Ein Lebenszeichen aus der Leitung wäre jedoch für viele wünschenswert und notwendig, um dem Projekt noch eine gewisse Glaubwürdigkeit zu schenken.





    Teilen

    Kommentare 10

    • Ich muss ja echt lachen, dass ich seit Tagen das HabboCX offline nehme. Am Sonntag war es offline, da ich es schliessen wollte. Nach stündigen Diskussionen mit Privileg wurde es jedoch wieder hochgefahren.

      Und heute wurde nur unser Proxy Server neugestartet somit war weder der Client noch die Homepage erreichbar. Und an meiner Meinung, dass das CX Müll ist, wird sich, so lange sich Privileg nicht um das CX kümmert auch nicht ändern.

      Auf all anderen Downtimes habe ich keinen Einfluss, denn an gewissen Tagen standen wir unter massiven DDoS-Attacken.

      Privileg kennt mein Handeln, er weiss dass ich es im schlimmsten Fall wieder tun würde.

      Entweder schliesst er das CX oder er kümmert sich drum.

      Hadi
      • Kindergarten
      • Das kommt ausgerechnet von dir, Aeterox? Also ich bitte dich.
      • ich weiß wann ich seriös werden muss, mach dir mal da keine Gedanken :D
      • Mach dir da mal keine Sorgen um meine Gedanken. :)
      • bist einfach ein noob Paedejack
    • ohoo jetzt als Redakteur hier unterwegs Maaxiii
    • #NewsHype