• Ja deine Einwände sind berechtigt, bekomme die SSD jedoch für 150€. Das ist der einzige Grund wieso ich eine 1TB SSD verbaue. Da ich 1 TB nie voll kriegen werde, werde ich mir auch das Geld für HDDs sparen, vor allem weil wenn ich Speicher brauche eben was auf meine externen ziehe.


    Welchen RAM würdest du jedoch empfehlen?

    CEO | HabboMN

    CEO | HabboTC

    DeSBL Discord & Discord Bot Developer

    PUBG Germany Discord Developer


    ff08.png


    dd48.png

  • Ja deine Einwände sind berechtigt, bekomme die SSD jedoch für 150€. Das ist der einzige Grund wieso ich eine 1TB SSD verbaue. Da ich 1 TB nie voll kriegen werde, werde ich mir auch das Geld für HDDs sparen, vor allem weil wenn ich Speicher brauche eben was auf meine externen ziehe.


    Welchen RAM würdest du jedoch empfehlen?

    Selbst dann kommst du bei der SSD & HDD Kombination günstiger. Aber die Entscheidung liegt nach wie vor bei dir.


    Sofern das Mainboard unterstützt DDR4-3000 oder schneller (Mhz), schneller Arbeitsspeicher ist immer gut.


    - Midas

    Beim Kinder kriegen bräuchtest du mal Hilfekurse

    3 verzogene Blagen und 10 Fehlgeburten

    Ein kleiner Junge war den Herzenswunsch

    Doch alle bringen sich beim Rauspressen selbst schon um

  • Sofern das Mainboard unterstützt DDR4-3000 oder schneller (Mhz), schneller Arbeitsspeicher ist immer gut.

    Meiner Meinung nach macht das kaum einen sichtbaren Unterschied. Würde maximal zu 3000 greifen.


    Würde außerdem zu einem H270 Mainboard greifen.
    Kauf dir die Teile lieber einzeln über geizhals oder alle zusammen auf mindfactory und bau ihn dir lieber selbst zusammen.
    Da sparst du dir auch nochmal etwas Geld und das Zusammenbauen ist echt kinderleicht.

  • Meiner Meinung nach macht das kaum einen sichtbaren Unterschied. Würde maximal zu 3000 greifen.


    Würde außerdem zu einem H270 Mainboard greifen.
    Kauf dir die Teile lieber einzeln über geizhals oder alle zusammen auf mindfactory und bau ihn dir lieber selbst zusammen.
    Da sparst du dir auch nochmal etwas Geld und das Zusammenbauen ist echt kinderleicht.

    Richtig, am besten kommt man eigentlich wenn man Zukunftsorientiert den PC baut. Heißt, dass man zukünftig auch ohne probleme aufrüsten kann (Prozessor, RAM) Beispiel nehme ich einfach mal einen Ryzen Prozessor


    Wenn man zum Beispiel mit einem Ryzen 1400 anfängt dann ist es schlau ein Mainboard und RAM zu nehmen die auch zum Beispiel einen 1600 oder 1700 unterstützen, falls der 1400 nicht mehr reicht.

    Beim Kinder kriegen bräuchtest du mal Hilfekurse

    3 verzogene Blagen und 10 Fehlgeburten

    Ein kleiner Junge war den Herzenswunsch

    Doch alle bringen sich beim Rauspressen selbst schon um