Flashhost.in
  • In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden wieder das englische , spanische und brasilianische bzw. portugiesische Habbo Hotel angegriffen. Schon vor ca. 2 Monaten erlitten alle drei Habbo Hotels einen Angriff, der aber im Vergleich zum Zweiten nicht so schlimm war.
    Der Angriff startete um ca. 23:30 Uhr(deutsche Zeit) und alle drei Habbo Hotels waren bis gegen00:35 Uhr Morgens nicht mehr erreichbar!




    Bemerkenswert an diesem Angriff ist, dass die dafür verantwortlichen User dahinter nur die drei meist besuchten Habbo Hotels angreifen. Hotels wie zum Beispiel das deutsche oder italienische Habbo Hotel wurden nicht angegriffen. Wer alles hinter diesem Angriff steckt und für welchen Zweck der Angriff gedacht sei, ist unklar.
    Viele Habbo Nutzer, vor allem aus dem Habbo.com.br , verbreiteten in sozialen Netzwerken den Hashtag "#RIPHabbo" und sprechen von einer baldigen Schließung des Habbo Hotels!



    Hier ist der alte Thread (DDoS Angriff)


    Quelle: HabView

  • Natürlich werden die Retros angegriffen wenn die IP einfach so herausbekommen werden kann, selbst ein Kumpel von mir hat es mal geschafft, die für 5 Minuten Down zu bekommen. HTTPDosTool downloaden, IP rein hauen, starten und schon fangen die ersten Ladezeiten an. Die sollten die IP Tief verstecken und sich Bandbreite besorgen.


    Außerdem wird Habbo nicht wegen DDOS schließen (hoff ich mal), DDOS kann über all vorkommen, aber wenn dies der Grund für die Schließung sein würde, hätten die einfach keinen Durchhaltevermögen mehr..


    mfg.

    Mit freundlichen Grüßen,


    Pyerun

    The post was edited 1 time, last by xdead ().

  • Wenn Habbo untergeht, wieso soll dann die Retroszene untergehen?
    Sie würde eigentlich sogar steigen, denn ich würde glauben,
    dass die Spieler von den offiziellen Hotels zu den Retros rüber steigen würden.


    Gruss,
    HardwareProfi.

  • Stirbt Sulake, stirbt auch die Retroszene. Seid mal lieber nicht so negativ gestimmt gegen den Betreiber Sulake, erst diese Firma hat es möglich gemacht, dass sich die Retroszene durch Umwege sich an diesen Giganten dran knüpfen kann. Das heißt soviel: Würde es kein Sulake geben, würde es auch die Retroszene nicht geben. Seid dankbar, dass euch Sulake weigerlich Grafiken und Daten liefert.

  • Bis dahin könnte man alles selber pixeln und programmieren.

    Achso, alles klar.
    Also ich finde es natürlich sehr schade, dass selbst die offiziellen Hotels angegriffen werden - vor allem erfolgreich, jedoch kann man halt nichts dagegen tun.
    Und an die Leute, die meinen es sei gut: Dann hättet ihr leider keinen Stuff mehr zum Kopieren und/oder Bearbeiten. ;)

    家族 × ラブ × フレンズ


  • Ich denke Habbo besitzt Server, die solche DDoS Attacken leicht wegstecken können.
    Und außerdem, wenn Habbo untergeht, geht auch die Retroszene unter.


    Gruss.

    Genau, schließlich versorgen die die Retroszene mit regelmäßigen Updates :thumbsup:
    Wobei ich anbei sagen würde, dass viele der großen Retros ja mittlerweile auch alleine
    Möbel erstellen, den Client verändern und und und können, sodass diese locker überleben würden.


    Natürlich werden die Retros angegriffen wenn die IP einfach so herausbekommen werden kann, selbst ein Kumpel von mir hat es mal geschafft, die für 5 Minuten Down zu bekommen. HTTPDosTool downloaden, IP rein hauen, starten und schon fangen die ersten Ladezeiten an. Die sollten die IP Tief verstecken und sich Bandbreite besorgen.


    Außerdem wird Habbo nicht wegen DDOS schließen (hoff ich mal), DDOS kann über all vorkommen, aber wenn dies der Grund für die Schließung sein würde, hätten die einfach keinen Durchhaltevermögen mehr..


    mfg.

    Hat er wohl zu viel 127.0.0.1 geddost, was? :rolleyes: :thumbsup:

  • Naja, ich denke auch eher wenn Sulake mit Habbo aufhört, dass die Retroszene untergeht. Ich meine am Anfang kann es gut sein, dass die Retros Zuwachs bekommen. Aber denkt weiter...


    ...Es gibt sicher vile Gründe wieso die Retroszene untergeht wenn Sulake Habbo in die Hölle schmeisst.



    - Mika :thumbsup: !

  • Sulake schließt Habbo wegen DDOS Attacken?
    Ist klar, was soll als nächstes schließen?
    Facebook wegen den ganzen Aufrufen?
    Wenn überhaupt, würden die nur wegen dem Umsatz schließen, denn dieser wird ja von Jahr zu Jahr immer kleiner.
    Und wie soll die Retroszene steigen wenn dann kein Hotel mehr die Grafiken hat?
    Ich glaube kaum, dass jemand das mit den Grafiken hin bekommt...


  • Retros bekommen Zuwachs, wenn die offiziellen Hotels schließen?


    Im Gegenteil, ich schätze mal, dass wenn Habbo die Pforten schließt, alle Habbo Retros direkt offline gehen, weil die Figuren auf den
    offiziellen Hotels laufen, und wenn diese schließen, ja nichts mehr funktionieren wird.


    Aber bis Habbo schließt.. alder, da vergehen noch paar Jahre.


  • Ebend nicht.
    Die misten Hotels haben eh einen Server in Länern wo Sulake keine
    Rechte hat...
    Gruß, MustiFreak


  • Bullshit. Damals war Habbo.mn laut aapo(?) doch auch busted.