Vom Lauch, zum Tier.

  • Ernährung ist nicht

    total wichtig, einfach Fressen, ihr wollt ziemlich aufbauen, ein kleiner Blick wie viel KH & Eiweiß ihr habt genügt. Auch Alkohol ist kein Tabu.

    Ich war oft, sehr oft, also eigentlich jedes Wochenende auf Tour.“


    Mag sein dass es bei dir stimmt aber verallgemeiner so ein Bullshit nicht.

    Gibt genügend Studien und Paper die genau das Gegenteil beweisen.

    Findet ihr wenn ihr die Suchmaschine Euer Wahl verwendet mit etwas Gehirnleistung sofern ihr welche habt.


    "Wenn wir die gesamte Materie und Energie des Weltalls mit unserer Intelligenz gesättigt haben, wird das Universum erwachen, bewußt werden – und über phantastische Intelligenz verfügen. Das kommt, denke ich, Gott schon ziemlich nahe." -Thomas Wagner

    Edited once, last by SirImperare: Nicht vergessen (6 Uhr morgens) ().

  • Muss ich dir zustimmen. Du siehst zwar gut aus, als "Tier" würde ich dich aber noch nicht definieren (liegt aber auch daran dass ich niemanden, der Natural unterwegs ist, als Tier einstufe). Ernährung macht einen sehr großen prozentualen Anteil vom Erfolg aus.

  • Gleiche Meinung wie meine Vorposter. Wer sich dumm ernährt (es existiert nicht wirklich eine "gesunde" Ernährung), der wird auch dumm aussehen. Mal sollte schon täglich ein Auge auf die Ernährung werfen bzw. wie viel Kalorien, Zucker usw. enthalten sind.


    btw. bist oder warst du jemals on?

    Falls ja, geschah dies unter ärztlicher Aufsicht? Welche Schäden hast du davon getragen? Wie viel Wasser hast du am Tag getrunken?


    hab noch mehr Fragen, aber das können wir ja dann auf Insta klären :P

  • Dazu GG.


    Dass Eiweiß dick macht ist mir neu, also an Gewicht zunehmen funktioniert mit Eiweiß definitiv nicht xD Der Körper scheidet überschüssiges Eiweiß aus. Eiweiß ist halt keine Energie, sondern ein Protein das man braucht für den Zellenaufbau, ohne Eiweiß hat der Körper kein Material. Proteine haben Qualität, Eigelb und Eiweiß z.b. sind für den menschlichen Körper am besten verwertbar.


    Kohlenhydrate sind Fettmacher, aber man muss auch bei denen aufpassen weil das enthaltene Gift speichert der Körper auch. Deswegen gibts Diäten um alles fett zu verbrennen, ist wie eine Spülung.

    Sincerely,


    John F. Kennedy

  • Man darf nicht alles glauben was man liest. Schließlich sollte die Welt auch schon längst unter gegangen sein.


    Sicher gibt es auch krasse Gegenteile, jedoch ist es im Jungen alter ziemlich egal, ob man auf die Ernährung achtet, oder am Wochenende was trinken geht, solange man 110% im Training steht und Vollgas gibt, kann man die Ernährung schleifen lassen. Sicher gibt es gewisse Argumente und Dinge die dagegen sprechen, aber im

    Allgemeinen stimmt das was ich da sage. Eine 100% Abweichung der Ernährung sollte nur dann sein wenn man sich auf Wettkämpfe etc vorbereiten will, alles andere wäre Quatsch, wenn man doch nur für sich selbst und aus Spaß trainiert.

    :up: Support nur VIA PN! :up:


  • Dazu GG.


    Dass Eiweiß dick macht ist mir neu, also an Gewicht zunehmen funktioniert mit Eiweiß definitiv nicht xD Der Körper scheidet überschüssiges Eiweiß aus. Eiweiß ist halt keine Energie, sondern ein Protein das man braucht für den Zellenaufbau, ohne Eiweiß hat der Körper kein Material. Proteine haben Qualität, Eigelb und Eiweiß z.b. sind für den menschlichen Körper am besten verwertbar.


    Kohlenhydrate sind Fettmacher, aber man muss auch bei denen aufpassen weil das enthaltene Gift speichert der Körper auch. Deswegen gibts Diäten um alles fett zu verbrennen, ist wie eine Spülung.

    Nein, Eiweiß macht nicht dick, gemeint waren diversen Mass Gainet, die mit extra Kh versetzt sind. Alles weitere hast du recht.

    Was mich noch interessieren würde wären deine Kraftwerte in der Kniebeuge und im Kreuzheben, Bankdrücken wäre auch gut zu wissen aber ist nicht so wichtig

    Bankdrücken:

    140 - 4x (wenn direkt nach aufwärmen als 2 Satz.)

    Kniebeugen: 220 - 6x (ebenfalls wie oben)

    Kreuzheben 200 - 1-2x (ebenfalls wie oben)

    Tatsächlich war ich mal On unter ärztlicher Aufsicht. 6-7 Lieter getrunken, Ernährung 100% angepasst. Schäden keinerlei davon getragen. 4 Monate Kur = insgesamt 16 Kilo drauf gehabt. Nach dem entwässern gingen 8 verloren.


    Und wer dumm ist muss nicht immer dumm aussehen, da kenne ich viele viele wiedersprüche. Aber rein vom Prinzip her verstehe ich euch was ihr sagen wollt mit der Ernährung, ihr habt schon recht, aber gerad bei sehr dünnen Menschen ist das nicht unbedingt relevant sich da voll rein zu knien da reicht zu Beginn aus fressen, bisschen drauf gucken, extrem trainieren :)

    :up: Support nur VIA PN! :up:


  • Was mich noch interessieren würde wären deine Kraftwerte in der Kniebeuge und im Kreuzheben, Bankdrücken wäre auch gut zu wissen aber ist nicht so wichtig

    Also das ist nun mal echt uninteressant. Kleine Gewichte mit Intensität (kürzere Pause) um Muskelermüdung zu bezwecken bringt den Muskel mehr dazu aufzubauen. Ich kenne einige Kollegen die hart ihre große Gewichte tragen und damit arbeiten, aber trotzdem viel weniger Muskeln aufbauen als andere. Das liegt daran, dass man mit der falschen Taktik (hauptsache viel Gewicht eeey) mehr Kraft als Muskel aufbaut. Das ist auch nicht verkehrt. Wer aber gezielt Muskeln aufbauen will, sollte nicht die riesigen Zahlen direkt anstreben. Klar, Gewicht steigern um den Muskeln zu reizen ist etwas anderes. Du sollst jetzt auch nicht mit 1kg Hanteln deine 12 Wiederholung schnell machen. Du kannst das Gewicht steigern, aber kontrolliert und im Maß. Man kann power geben, aber immer dran denken, dass es viel wichtiger ist, dass du dein Muskel aktiv hältst und kürzere Pausen machst, statt, dass du eine große Ladung einmal bewegt hast und das war's. Wenn du eben große Gewichte hast, musst du auch längere Pausen machen oder schaffst deine Wiederholungen nicht mehr (oder Technik geht daneben) - das bringt dir dann absolut gar nichts. Btw. viele Wiederholungen sind auch nicht immer korrekt. Wenn du deine Wiederholungen easy schaffst -> Gewicht steigern. Ein Satz soll ca. 1 Minute dauern und nicht mal eben 12 Wiederholungen in 30sek.


    Man darf nicht alles glauben was man liest. Schließlich sollte die Welt auch schon längst unter gegangen sein.


    Sicher gibt es auch krasse Gegenteile, jedoch ist es im Jungen alter ziemlich egal, ob man auf die Ernährung achtet, oder am Wochenende was trinken geht, solange man 110% im Training steht und Vollgas gibt, kann man die Ernährung schleifen lassen. Sicher gibt es gewisse Argumente und Dinge die dagegen sprechen, aber im

    Allgemeinen stimmt das was ich da sage. Eine 100% Abweichung der Ernährung sollte nur dann sein wenn man sich auf Wettkämpfe etc vorbereiten will, alles andere wäre Quatsch, wenn man doch nur für sich selbst und aus Spaß trainiert.

    Es stimmt, dass man nicht unbedingt die Kalorien jeden Tag zählen muss - das ist wirklich nur für die Leute, die es unbedingt brauchen oder die, die in Wettkämpfe gehen. Aber die Ernährung komplett umwerfen ist falsch. Man sollte immer auf die gewünschte Energiebilanz (positiv oder negativ) achten. Nicht genau, aber man kann ja mal ab und zu alle paar Monate eine Phase einleiten, in der man die Kalorien kurzzeitig zählt, nur um zu wissen, ob die Energiebilanz negativ oder positiv ist. Man muss seine Ernährung nicht hardcore auseinander nehmen und auf Dinge verzichten und sich andere rein drängen - das stimmt, aber komplett vergessen, wie gesagt, nein.


    Nun zum Alkohol:

    Es freut mich, dass es bei dir geklappt hat. Tut es sicher bei anderen auch, aber grundsätzlich, sollte man auf den Alkoholkonsum achten. So wie einige Bodybuilder nein zu Mcdonalds usw. sagen. Dann ist Alkohol erst recht schlecht. Das Grund hinter Alkohol ist, dass es deinen Testosteronspiegel senkt. Wenn du einen niedrigen Spiegel hast, kannst du nachts nichts wirklich aufbauen, wenn dir die Nährstoffe fehlen / die Umwandlung (durch Alkohol) und zu wenig Testosteron da ist um den Aufbau zu erzwingen.

    Ich kenne Kumpels, die ab und zu trinken, aber diese sagen auch offen, dass ihre "Arbeit" für die Woche dafür teilweise verloren geht. Nachdem das Alkohol aus dir raus ist, braucht dein Körper eine Weile um wieder Testosteron zu produzieren. Dann musst du wieder hart trainieren und dann, mit Hoffnung, verarbeitet dein Körper es. Das geht aber alles nicht so schnell. Deshalb glaube ich, dass die trainierten Alkohol-Trinker viel krasser aussehen könnten, aber fast die Hälfte des Ergebnis durch Alkohol verloren geht. Es ist eben nicht unmöglich mit Alkohol - man trinkt ja nicht durchgehend jeden Tag - aber es erschwert es um einiges.

    Aber rein vom Prinzip her verstehe ich euch was ihr sagen wollt mit der Ernährung, ihr habt schon recht, aber gerad bei sehr dünnen Menschen ist das nicht unbedingt relevant sich da voll rein zu knien da reicht zu Beginn aus fressen, bisschen drauf gucken, extrem trainieren

    Da stimme ich dir zu. Bei Anfängern, die ziemlich dünn sind, zählt gerade nichts als einfach nur zunehmen. Das musste ich damals genau so machen.

  • Wie ich sehe sind wir uns in allen Hinsichten relativ einig. Nur bei dem Thema mit intensivem Training kurzen Pausen habe ich andere Erfahrungen sammeln können. Seit eh und je mache ich lange Pausen, pro Übung 4 Sätze. 12-10-8-6. Immer am Maximum Sodas ich bei der letzten wdh beinahe schon Hilfe benötige. Ich fahre damit am

    Besten. Dafür variiere ich von Woche zu Woche und mache eine andere Übung zu Beginn da man dann am meisten Kraft hat. Zb in der 1 Woche bankdrücken, in der zweiten dann Kurzhanteln, in der 3 dann Butterfly.


    Ich persönlich fahre beispielsweise so, sehr sehr gut.


    Andere stehen voll auf das alle 6 Wochen neuen Plan sowie mehr wdh mit gemütlichem Gewicht.


    Einiges muss man selbst herausfinden.

    :up: Support nur VIA PN! :up:


  • Synchro / c0led nein, für mich als Kraftdreikämpfer und wannabe oly Weightlifter sind diese Werte ziemlich interessant. Mir ging es dabei nicht um einen Schwanzvergleich sondern nur um das Wissen seiner Werte. Klar ist es für die, die Aufbauen wollen, total irrelevant was sie maximal drücken/ziehen. Nur weil man im hohen Intensitätbereich arbeitet heißt es noch lange nicht dass man ein kleines Ego hat, nur so am Rande.

  • Synchro / c0led nein, für mich als Kraftdreikämpfer und wannabe oly Weightlifter sind diese Werte ziemlich interessant. Mir ging es dabei nicht um einen Schwanzvergleich sondern nur um das Wissen seiner Werte. Klar ist es für die, die Aufbauen wollen, total irrelevant was sie maximal drücken/ziehen. Nur weil man im hohen Intensitätbereich arbeitet heißt es noch lange nicht dass man ein kleines Ego hat, nur so am Rande.

    Es ist einfach ein ganz anderer Reiz des Muskels wenn du ihn auf hohem Niveau zerstörtest, durch intensives reißen der Fasern. Mit zu wenig Gewicht und vielen wdh, ist es für mich mehr „aufpumpen“ als ein sinnvolles Training. Sinnvolles Training beginnt da, wo du über deine Grenze gehst und dadurch immer stärker wirst. Und mit immer mehr Gewicht immer wieder die Muskelfasern zum reißen und somit zum wachsen bringst.


    Übrigens für die die es nicht wissen, Aufbau beginnt da, wo der Muskel (fasern) reißen und in der Regeneration durch genügend Amino Bausteine (Proteine) wieder zusammen wachsen.

    :up: Support nur VIA PN! :up:


  • Es ist einfach ein ganz anderer Reiz des Muskels wenn du ihn auf hohem Niveau zerstörtest, durch intensives reißen der Fasern. Mit zu wenig Gewicht und vielen wdh, ist es für mich mehr „aufpumpen“ als ein sinnvolles Training. Sinnvolles Training beginnt da, wo du über deine Grenze gehst und dadurch immer stärker wirst. Und mit immer mehr Gewicht immer wieder die Muskelfasern zum reißen und somit zum wachsen bringst.


    Übrigens für die die es nicht wissen, Aufbau beginnt da, wo der Muskel (fasern) reißen und in der Regeneration durch genügend Amino Bausteine (Proteine) wieder zusammen wachsen.

    Es ist nicht komplett falsch. Ich meine nur, dass durch intelligentes Training man schneller und mehr Erfolge hat. Heißt nicht, dass durch wildes Gewicht heben, nicht das gleiche geschieht. Die Leute die auf dem Land arbeiten haben auch Muskeln, ohne sich Pläne oder Strategien anzuschauen.

    Kurz zu meinen Punkten: Mit intensives Training - ohne zu viel Gewicht - reißt man durch die kurzen Pausen und den sauberen Wiederholungen auch die Fasern. Diese kurze Pausen sollen eben Muskelermüdung erzeugen. Das heißt, es reißt und ermüdet, so dass nachts der Aufbau mehr in Angriff genommen wird und stärker (da man K.O.) ist. Den Effekt kannst du auch durch NUR viel Gewicht erzwingen - aber das hilft langfristig nicht, da sich die Leute a. schneller verletzen oder der Muskel falsch behandelt wird oder b. die Leute eben nicht so lange können oder nicht mehr Ausdauer oder genug Kraft für andere wichtige Übungen haben.


    Ich spreche nicht gegen deine Strategie. Jeder macht seine eigene und auch jeder Mensch ist anders. Meine Argumente treffen auch nicht auf jeden Typ.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!